Verkehrsunfall: PKW rammt Radfahrer

Am Mittwoch kam es auf der Grünwalder Straße in München zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein ca. 70 jähriger PKW Fahrer verlor nach derzeitigem Stand aufgrund gesundheitlicher Gründe die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte nachdem er bereits mehrere parkende Fahrzeuge gestreift hatte mit einem Radfahrer.

Der Radelfahrer war dabei im Begriff die Trambahngleise zu überqueren und befand sich bereits innerhalb der metallenen Absperrgeländer. Durch die Wucht des Aufpralls wurden diese stark beschädigt, sowie der Radfahrer über den PKW geschleudert. Der MKT Rettungswagen Freimann 71/3, der sich gerade auf Rückfahrt von einer Notarztverlegung ins Klinikum Traunstein befand, erreichte als zweiter Rettungswagen den Unfallort und übernahm die Versorgung des verletzten Radfahreres, der bereits von der Besatzung eines Feuerwehrfahrzeuges behandelt wurde. Der Patient konnte nach weniger als 30 Minuten an das Personal im Schockraum der Uniklinik München übergeben werden. 

Die Erstuntersuchung, sowie eine sofort durchgeführte Computertomografie ergaben, dass sich der Radfahrer bei dem Unfall glücklicherweise keine schweren Verletzungen zugezogen hat. 

Wegen des Unfalls musste die Grünwalder Straße durch die Polizei stadteinwärts zeitweise voll gesperrt, sowie der dortige Trambahnverkehr eingestellt werden. 

Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen