Einsatz direkt vor der Wache

Besonders schnell war das Team des Rettungswagen in Anzing bei einem Unfall vor Ort, der sich unmittelbar vor der Wache ereignete.

Am heutigen Dienstag morgen wurde unsere Rettungswagenbesatzung aus Anzing durch einen lauten Knall aus ihrer morgendlichen Wachroutine aufgeschreckt. Ein kurzer Blick auf die Straße ließ erkennen, dass sehr wahrscheinlich ein Eingreifen durch den Rettungsdienst notwendig werden würde. Während sich der verantwortliche Rettungsassistent zu Fuß auf den kurzen Weg zum Ursprung der Geräuschentwicklung machte, fuhr der Fahrer den Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Dort war ein PKW aus unklarer Ursache offenbar ungebremst in das Heck eines Kranwagens geprallt. Der Fahrer des PKW konnte sein Fahrzeug glücklicherweise selbständig verlassen und wurde sofort durch den Rettungsdienst versorgt. Parallel wurden Rettungsleitstelle und Polizei alarmiert und die benachbarte #Freiwillige Feuerwehr Anzing telefonisch informiert, nachdem der Unfall im direkten Bereich ihrer Feuerwehrausfahrt geschehen war.

Der Fahrer des PKW war offensichtlich nur leicht verletzt, wurde aber aufgrund der angenommenen, intensiven Unfallkinematik zur Abklärung durch unseren Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Der Fahrer des Kranwagens kam mit einem gehörigen Schrecken davon.

IMG 1931 LargeIMG 1935 Large

 

Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen